bettwaesche

Bettwäsche Bild

Designvielfalt

Farben und Muster: Die Palette in diesem Bereich würde vermutlich ganze Bücher füllen, trotzdem lassen sich gewisse Kategorien gegeneinander abgrenzen. Zunächst die Klassiker wie Blümchenmuster, unifarbene Bettwäsche, Streifen- oder Punktemuster. Dann die von der Natur inspirierten Designs, allen voran die Tierfellmuster, die dem Dekor als Grundlage dienen. Als Drittes die Fantasiemuster, die sich zum Beispiel an geometrischen Formen oder expressionistischen Farbkombinationen orientieren. Und zuletzt ein Zweig der Industrie, der sich gerne Trends zunutze macht, die Fanbettwäsche, die besonders bei Kindern oft helle Begeisterung hervorruft. Denn wer schläft nicht gerne nah bei seinen Helden aus Sport, Film und Fernsehen? Die Farbwahl schließlich obliegt allein dem persönlichen Geschmack. Von Bettwäsche in gedeckten Pastelltönen, über Neonfarben bis hin zu kontrastreichen Kombinationen lässt sich alles den eigenen Vorlieben oder dem Schlafzimmer anpassen.


Während Bettwäsche früher überwiegend schlicht weiß oder allenfalls mit einem mehr oder weniger ansprechenden Blumenmuster geschmückt war ist die Auswahl an unterschiedlichen Designs heute unüberschaubar groß. Bettwäsche wird heute in allen nur vorstellbaren Farben angeboten, die von sanften Pastelltönen über kräftige Farben bis hin zu Signalfarben reichen. Neben einfarbiger Bettwäsche bereichern auch die verschiedensten Musterungen das Angebot. Außer den klassischen Blümchenmotiven sind abstrakte Formen und geometrische Muster erhältlich, aber beispielsweise auch dezente oder klare und deutliche Streifendesigns. Einer großen Beliebtheit erfreuen sich auch aus dem Tierreich übernommene Musterungen wie Zebra- und Tigerstreifen oder Leoparden-Design.